Geschichtlicher Abriss

1982
Einrichtung der Geschützten Werkstatt in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Damals hatten wir eine Kapazität von 20 Plätzen.

1987

Gründung der Geschützten Werkstatt im Waldhornweg in Potsdam - Stern mit dem Ziel, für noch mehr Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz zu schaffen.

1991
Erweiterungsgebäude der Geschützen Werkstatt in der damaligen Bruno-Brinkhoff-Straße, heute Liefelds Grund in Potsdam – Waldstadt II.

1992
Trägerwechsel vom DRK Landesverband Brandenburg e.V in die Träger- und Service GmbH.

1995
Trägerwechsel von der Träger- und Service GmbH zum DRK Kreisverband Potsdam / Zauch-Belzig e.V.

1996
Gründung einer gemeinnützigen GmbH des Kreisverbandes Potsdam/Zauch-Belzig e.V. unter dem Namen DRK Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH, mit einer Kapazität von 140 Plätzen. Die Standorte waren weiterhin der Waldhornweg am Stern sowie der Liefelds-Grund in Waldstadt II in Potsdam.

2003
Beginn des Neubaus in der Kohlhasenbrücker Straße in Potsdam – Babelsberg, angrenzend an der Parforcerheide auf dem ehemaligem Gelände des Reichsfilmarchives.

2005

Einzug in die neue Werkstatt in die Kohlhasenbrücker Straße 106 in Potsdam – Babelsberg.

2008
Beginn des Hausumbaus in der Großbeerenstraße 355, in Potsdam – Babelsberg zu einem Mehrfamilienhaus für behinderte Menschen. Es entstehen 4 Einzelwohnungen und 2 Paarwohnungen.

2009
Fertigstellung und Einzug in das umgebaute Mehrfamilienhaus in der Großbeerenstraße 355 in 14480 Potsdam.

Kontakt

DRK Behinderten-
werkstätten gGmbH
Kohlhasenbrückerstr. 106
14480 Potsdam

Bereich Werkstatt,
FBB und BBB
Tel.: 03 31 / 23 747 0
Fax: 03 31 / 23 747 30
info@drk-wfbm.de

Bereich Wohnstätte
und Ambulant
betreutes Wohnen
Tel.: 0331 / 23 747 55
Fax: 0331 / 23 747 61
wst@drk-wfbm.de