Wohnstätte

Die Wohnstätte liegt direkt auf dem Gelände unserer Werkstatt. Das Gelände ist Bestandteil des Naturschutzgebietes "Parforce- Heide" und verfügt über eine sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Im angrenzenden Wohngebiet gibt es Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, therapeutische Einrichtungen, Frisöre, Fußpflege und eine Schwimmhalle.

Die 35 Einzelzimmer haben eine Grundausstattung an Mobilar und können mit persönlichen Gegenständen ergänzt werden. Jung und Alt, generations übergreifend leben wir hier in vier Wohngruppen mit je acht Bewohnern. So bilden sich Freundschaften, Partnerschaften und familienähnliche Strukturen. Die Ausstattung ist rollstuhlgerecht, qualifiziertes Fachpersonal mit Tag-und Nachtbetreuung unterstützt und fördert.

Das Außengelände bietet Möglichkeiten zur Erholung. Die Terrassen
sind mit farbenfrohen Gartenmöbeln ausgestattet, Beetanlagen und ein
parkähnlicher Baumbestand vervollständigen das Bild.

Die Bewohner erhalten nach individuellen Hilfe- und Förderplänen Förderung und Betreuung in den Bereichen:
alltägliche Lebensführung wie z.B. Ausführung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten
individuelle Freizeitgestaltung unter Mitwirkung der Bewohner wie z.B. Urlaubsfahrten der Wohngruppen, Ausflüge, Zirkelarbeit, Sport, Schwimmen
Teilnahme am geistig/kulturellen Leben
Entwicklung sozialer Kompetenzen Zusammenarbeit mit Eltern, Angehörigen, Ämtern und Behörden

Geschichtlicher Rückblick der Wohnstätte

Die Wohnstätte besteht seit 1990 als Rehabilitationszentrum der Stadt Potsdam. Sie wurde geschaffen für Menschen mit mittelgradigen bis schweren geistigen und/mit körperlichen Behinderungen, die tagsüber eine Werkstatt für Behinderte aufsuchen können. 1993 wurde die Einrichtung in freie Trägerschaft übergeben und vom Landesverband Brandenburg des DRK, dann von der DRK Träger- und Service GmbH Saalow und 1995/ 96 vom DRK Kreisverband Potsdam / Zauch-Belzig e.V. übernommen. Der Kreisverband Potsdam / Zauch-Belzig e.V. gründete im Januar 1997 die DRK-Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH als 100%iges Tochterunternehmen.

Die Wohnstätte ist eine Einrichtung für Erwachsene mit einer vorwiegend geistigen, körperlichen bzw. mehrfachen Behinderung, denen Eingliederungshilfe nach § 39 BSHG, jetzt nach SGB XII § 79, gewährt wird.

Die Wohnstätte befand sich bis zum Jahr 2005 in der Potsdamer Karl-Marx- Straße in einem Villenviertel mit herrlichem Blick auf den Griebnitzsee. In dieser Villa waren 6 Einzel- und 6 Zweibettzimmer, die sich auf 3 Etagen befanden. Zu den einzelnen Etagen führte eine Wendeltreppe. Da dieses Haus nicht behindertengerecht war und den Normen des brandenburgischen Standards für Behinderteneinrichtungen entsprach, wurde eine neue Wohnstätte gebaut.
Im November erfolgte der Umzug in das neu errichtete Objekt auf dem Gelände der DRK Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH in der Kohlhasenbrücker Straße 106 in 14480 Potsdam-Babelsberg.

Kontakt

DRK Behinderten-
werkstätten gGmbH
Kohlhasenbrückerstr. 106
14480 Potsdam

Bereich Werkstatt,
FBB und BBB
Tel.: 03 31 / 23 747 0
Fax: 03 31 / 23 747 30
info@drk-wfbm.de

Bereich Wohnstätte
und Ambulant
betreutes Wohnen
Tel.: 0331 / 23 747 55
Fax: 0331 / 23 747 61
wst@drk-wfbm.de