Förder-und Beschäftigungsbereich

Im FBB erhalten diejenigen behinderten Menschen Förderung, die noch nicht, nicht oder nicht mehr den Aufnahmebedingungen einer WfbM entsprechen. Hier erhalten Menschen mit schweren oder schwerstmehrfachen Behinderungen Hilfe zur Vorbereitung auf verschiedene Teilbereiche des Arbeitslebens sowie zur Vorbereitung auf die Teilnahme am Arbeitsleben.

Zum Personenkreis zählen Menschen, die derzeit nicht in der Lage sind, eine berufliche Bildung oder Tätigkeit oder eine Tätigkeit im Arbeitsbereich der Werkstatt zu bewältigen, bei denen ein hohes Maß an Pflegebedürftigkeit vorliegt,
bei denen im Interesse einer Eingliederung in den Arbeitsprozess andere Förderschwerpunkte im Vordergrund stehen (z.B. im Bereich des Sozialverhaltens, Stabilisierung von Belastbarkeit etc.) und bei denen die Förderung der Gesamtpersönlichkeit im Vordergrund steht.

Schwerpunkte sind die Sicherung der Förderung in allen Lebensbereichen – insbesondere im arbeits- und lebenspraktischen Bereich – und die Sicherung der pflegerischen Versorgung. Es ist ein Tagesangebot vorhanden, dass zur Strukturierung des Tagesablaufes mit gleichzeitiger Förderung beiträgt.

Die Gesamtförderung umfasst im Wesentlichen folgende Bereiche:
Teilhabe am Lebensbereich “Arbeit”
Sinnestraining und Sprachförderung
Sozialer Bereich
Bewegungserziehung
Lebenspraktischer Bereich
Umwelttraining
Förderung, Erhalt, Weiterentwicklung und Erwerb von
Fähigkeiten im persšnlichen und lebenspraktischen Bereich
Einübung von am Arbeitsleben ausgerichteten Kenntnissen und Fähigkeiten, evtl. Hinführung zum Arbeitsbereich
Förderung des Kontaktes mit der Umwelt
Förderung der Gemeinschaftsfähigkeit
Mobilitätstraining
Pflegerische Versorgung

Kontakt

DRK Behinderten-
werkstätten gGmbH
Kohlhasenbrückerstr. 106
14480 Potsdam

Bereich Werkstatt,
FBB und BBB
Tel.: 03 31 / 23 747 0
Fax: 03 31 / 23 747 30
info@drk-wfbm.de

Bereich Wohnstätte
und Ambulant
betreutes Wohnen
Tel.: 0331 / 23 747 55
Fax: 0331 / 23 747 61
wst@drk-wfbm.de